Ein Klassiker ist ein Buch, das die Leute loben,
aber nicht lesen.
Ernest Hemingway
Hildegard Weiss - Autorin

VITA Hildegard Weiss arbeitete als Lehrerin, Galeristin und freiberufliche Journalistin für den Kulturteil einer Tages- und einer Wochenzeitung und beschäftigte sich intensiv mit arabischer Musik und orientalischem Tanz. 

2010 erschien ihr Buch BASARE, SAND UND KARDAMOM  ( www.basaresandundkardamom.de ), in dem sie ihre Reiseerlebnisse in Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko schildert - Länder, die sie unzählige Male zu Fuß, zu Kamel, Bahn, Bus, Motorrad und Fahrrad bereist hat. 

Im Dezember 2019 erschien ihr Roman DER GROSSE ARBINGER im Kinzelbach Verlag, in dem es um den raketenhaften Aufstieg eines Baugiganten geht und der im Alter Demut lernen muss, nachdem er nach einem Schlaganfall dement und pflegebedürftig wird.

 

Wer es ausführlicher wissen will

Bereits 1976 ertrotzte sie sich von ihrem Schulleiter 3 Monate unbezahlten Urlaub und überquerte mit einem 2CV Van die Sahara bis Mali. Damals entbrannte ihre Leidenschaft für die Länder Nordafrikas: die Menschen, ihre Kultur, Sprache, Traditionen, Musik, Folkloretänze und den klassischen Raqs Sharki, der hierzulande so flapsig mit Bauchtanz betitelt wird. Unzählige Reisen führten die Autorin nach Ägypten, um bei den renommiertesten Tänzern und Choreographen Kairos – Farida Fahme, Mahmoud Reda, Raqia Hassan u. a. - die authentischen Folkloretänze zu erlernen und die hohe Kunst des klassischen Bühnentanzes Raqs Sharki. Nebenher bereiste sie mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die Maghreb-Länder mit seinen Wüsten, unwirtlichen Gebieten des Hohen Atlas, lebte in den Zelten der Tuareg, fühlte sich wohl in den engen Gassen der Basare und wohnte in eleganten Riads und Palästen der großen Städte.

1986 eröffnete sie ihr STUDIO für ORIENTALISCHEN TANZ, füllte über Jahrzehnte die großen Säle Rosenheims und der umliegenden Städte mit orientalischen Tanz-Shows. Auf Drängen ihrer Schülerinnen begann sie ab 1993 jährlich mehrere Male Frauenreisen zu organisieren in arabische Länder mit Schwerpunkt Musik, Kultur und Tanz. Werfen Sie einen Blick auf meine Webseiten STUDIO für ORIENTALISCHEN TANZ www.hamra-rosenheim.com

Nebenher betreute sie bis zu seinem Tod nach 6 Jahren ihren dementen und pflegebedürftigen Vater mit Hilfe von häuslichem Pflegepersonal, Kurzzeitpflege usw. Obwohl die Personen und Handlung ihres Buches DER GROSSE ARBINGER frei erfunden sind, konnte es nicht ausbleiben, dass die Autorin doch ihre Erfahrungen und einige Episoden aus dieser Zeit in ihr Buch einfließen ließ. Sie wusste, wovon sie schreibt.

Zur Jahrtausendwende erfüllte sie sich einen Traum und erbaute in Ungarn auf einem Hügel, eingebettet in Weinberge, mit herrlichem Panoramablick ihr eigenes Seminarhaus. Besuchen Sie auch die Seiten meines SEMINARHAUSES in UNGARN www.seminarhaus-himmelreich.com

Die Autorin lebt und arbeitet in Rosenheim und Ungarn.

Am Rande bemerkt

Als Achtjährige marschierte ich mit meinem fertigen Roman im Schulranzen zur Wendelstein-Druckerei in Rosenheim in der festen Überzeugung, man würde dort meine Geschichte drucken. „Sowas muss der Chef entscheiden“, sagte man mir und er befinde sich gerade in seiner Wohnung im 3. Stock. Also ging ich hoch und klingelte. Man öffnete, ich unterbreitete mein Anliegen und Herr Ecke, der Chef persönlich, bat mich herein. Freundlich nahm er mein Manuskript entgegen, blätterte in dem vollgeschriebenen Schulheft und holte für die junge Schriftstellerin ein Glas Limonade. Für den Anfang sei dies schon ganz gut, meinte er, aber ich müsse noch viel üben, bis mein Text druckreif wäre und vor allem müsse ich nach Schriftstellerart viel viel lesen. Das sah ich ein, ging nach Hause und stürzte mich umgehend auf die „Rolf Torring-Abenteuerhefte“ meines großen Bruders.

Lieber Herr Ecke, vielen Dank! Ich hoffe, man hat Ihnen im Himmel eine ganz besonders gemütliche Wolke zugeteilt.